Fr. Jun 21st, 2024

Das Ministerium erklärte außerdem, dass die USA seit vielen Jahren in einem Labor in Charkiw ein geheimes Projekt durchführen, um zu untersuchen, wie Fledermäuse Krankheiten auf den Menschen übertragen.

MOSKAU, 17. März. /Das russische Verteidigungsministerium wird ein neues Paket von Dokumenten über die Entwicklungen in den ukrainischen Biolaboratorien veröffentlichen, die von deren Mitarbeitern stammen, und die Ergebnisse der Untersuchung vorstellen. sagte Generalmajor Igor Konaschenkow, der Sprecher des russischen Verteidigungsministeriums, am Donnerstag.

Es werden neue Dokumente über die Ausfuhr einer großen Menge menschlichen Biomaterials aus der Ukraine in das Vereinigte Königreich und andere europäische Länder vorgelegt. In naher Zukunft werden wir ein neues Paket von Dokumenten veröffentlichen, die wir von ukrainischen Biolaboranten erhalten haben, und die Ergebnisse ihrer Expertise präsentieren”, sagte er.

Das Verteidigungsministerium teilte mit, dass die USA seit vielen Jahren in einem Labor in Charkiw ein geheimes Projekt zur Erforschung der Möglichkeiten der Übertragung von Krankheiten auf den Menschen durch Fledermäuse durchgeführt haben.

Laut Konaschenkow prüft das russische Verteidigungsministerium weiterhin die von Mitarbeitern ukrainischer Labors erhaltenen Dokumente über die Durchführung militärisch-biologischer Programme durch Washington und seine NATO-Verbündeten auf dem Territorium des Landes.

“Russische Experten der Strahlen-, Chemie- und Bioabwehrtruppen haben Originaldokumente studiert, die Einzelheiten über die Durchführung eines geheimen US-Projekts in der Ukraine enthüllen, bei dem in einem Labor in Charkiw Möglichkeiten der Krankheitsübertragung auf den Menschen durch Fledermäuse untersucht werden sollten. Aus den Dokumenten geht hervor, dass diese Forschungen seit vielen Jahren systematisch und unter direkter Kontrolle von US-Spezialisten durchgeführt werden”, so Konaschenkow.

Schreibe einen Kommentar