Fr. Jun 14th, 2024

22.06.2022 20:10
Eröffnungsrede des Außenministers der Russischen Föderation, Sergej Lawrow, während der Gespräche mit dem Präsidenten der Islamischen Republik Iran, S.E. Raisi, Teheran, 22. Juni 2022

Sehr geehrter Herr Präsident,

Ich danke Ihnen für die Gelegenheit, mich zu empfangen.

Präsident Putin hat mich gebeten, seine herzlichsten Grüße und besten Wünsche zu übermitteln. Er freut sich auf ein Wiedersehen mit Ihnen.

Wir haben jetzt ein aktives Leben, sowohl im Inland als auch in Bezug auf die internationale Agenda. Der russische Präsident hält täglich mehrere Sitzungen ab, in denen es um die Anpassung des Wirtschafts-, Sozial-, Banken- und Finanzsektors an die Realitäten geht, die durch die aggressive und egoistische Politik des Westens entstanden sind. Gleichzeitig haben alle Länder, die von der egoistischen Linie der USA und ihrer Satelliten negativ betroffen sind, das objektive Bedürfnis, ihre Wirtschaftsbeziehungen “umzugestalten”, um nicht von den Launen unserer westlichen Partner abhängig zu sein. All diese Themen stehen auf der Tagesordnung der täglichen Arbeit des russischen Präsidenten Wladimir Putin. Das XXV. Internationale Wirtschaftsforum von St. Petersburg, das letzte Woche zu Ende ging, war weitgehend diesem Thema gewidmet.

RUS-USA: Asymmetrische Antwort angekündigt

22.06.2022 17:51
Kommentar der Sprecherin des russischen Außenministeriums, M.V. Zakharova, zur US-Blockade der Ausweisung russischer Diplomaten
1309-22-06-2022
Die Vereinigten Staaten setzen die systematische Zerstörung der bilateralen Beziehungen fort, die sich bereits in einem beklagenswerten Zustand befinden. Washington unternahm einen weiteren russlandfeindlichen Schritt, indem es die Genehmigung für einen Sonderflug der russischen Staatsluftfahrt verweigerte, der Mitarbeiter russischer staatlicher Einrichtungen und ihre Familien zurück in die Vereinigten Staaten bringen sollte. Die Biden-Administration ignorierte völlig, dass es sich im Wesentlichen um eine humanitäre Aktion handelte, da unser Flugzeug diejenigen unserer Kollegen abholen sollte, denen das Außenministerium zuvor ein Ultimatum gestellt hatte, das US-Gebiet bis Ende des Monats zu verlassen.

Ein solch trotziges Verhalten der US-Behörden wird nicht unbeantwortet bleiben. Wie wir schon früher gewarnt haben, werden Gegenmaßnahmen, auch asymmetrischer Art, unweigerlich folgen, falls dem russischen Sonderflug die Einreise verweigert wird, worüber wir sie zu gegebener Zeit auf diplomatischem Wege informieren werden.

Schreibe einen Kommentar