Sa. Mrz 2nd, 2024

FPI berichtete über den kürzlich erfolgten erstmaligen Kampf- Einsatz einer Schweren Kampdrohne.

Vielen ist vermutlich nicht bewusst, dass hier Geschichte geschrieben wurde.

Dies war der erste Kampf- Einsatz, eines unbemannten Kampf- Flugzeuges.
Bei der S70 wird zwar von einer Drohne gesprochen (was richtig ist), de facto aber ist es ein vollwertiges Kampfflugzeug. mit Fernsteuerung.
Und genau das ist der Quantensprung, der hier demonstriert wurde:

Bei der S70 wird zwar von einer Drohne gesprochen (was richtig ist), de facto aber ist es ein vollwertiges Kampfflugzeug, mit Fernsteuerung.

Wie bei den Hyperschall- Waffen, hat auch hier Russland geschafft – was der Westen noch nicht geschafft hat – ein vollwertiges Kampf- Flugzeug mit Fernsteuerung ins Feld zu stellen – in den Kampf zu schicken.

Man beachte, dass es sich bei der neuen S70 um ein Schwesterflugzeug der Su57 handelt.

Gegeben ist, dass viele Komponenten, die in der Su57 zur Anwendung kommen (gemeint sind Teile des Flugwerks, Elektronik, etc.), auch im S70 Okhotnik zur Anwendung kommen (wie in der Auto- Industrie, wo aus einem Basis- Modell, mehrere “Schwester”- Modelle gemacht werden= mit den gleichen Bauteilen gemacht werden).
Die beiden Flugzeuge – das eine bemannt=Su57 – das andere NICHT bemannt= S70 – bilden also eine technische Familie.
Die Optik differiert, legt man aber beide Shilouetten übereinander (siehe Foto oben), erkennt man, dass das Cockpit weggelassen wurde, und die sich daraus ergebende neue Aerodynamik in den Flügeln angepasst wurde. Nur mehr ein Triebwerk (=weniger Verbrauch), weil man das 2. Triebwerk (die Sicherheits- Maßnahme für den Piloten), nicht mehr gebraucht wurde.

De facto ist die S70 ein fliegendes Triebwerk, mit Kampf- Ausrüstung.

Die Serien- Version der S70 wird dieses herausstehende Triebwerk so nicht haben – sondern verkleidet sein – ungefähr so aussehen:

Aber, werden manche meinen – die USA – oder die NATO – haben doch auch solche Programme – oder schon fertige Drohnen – oder?

Die US- Air Force hatte so ein Programm nie, die NATO auch nicht – die US-Navy sehr wohl – mit der X 47B “Pegasus” von Northrop Grumman – das war Teil des UCLASS-Programms – das Ersatzlos eingestellt wurde. Wikipedia teilt dazu dies mit.
Warum die Einstellung des Programms. Gründe wurden viele genannt – der wahre Grund ist, man brauchte das Geld für Lockheed-Martin, um die F35 noch umfangreicher zu finanzieren.

Übrig blieb – vom ganzen Programm – ein Rest, der NICHT als Kampfdrohne nun an die Navy gehen wird, sondern als Tank- Drohne – und zwar nicht von Nothrop Grumman, sondern von Boeing, die Tankdrohne MQ 25 – Wikipedia teilt dazu dies mit.
Warum die Tankdrohne. Gründe wurden viele genannt – der wahre Grund ist, man brauchte das Geld für Boeing, da dort noch zu wenig Gewinn gemacht wurde (und eine Tankdrohne viel einfacher und billiger ist, als eine Kampf- Drohne).

Tankdrohne MQ 25 – keine Kampfdrohne.

+++ +++ +++

Schreibe einen Kommentar