Do. Mai 23rd, 2024

Titelbild: Kamaz K5

Website des Kamaz-Konzerns.
Anmerkung zu “lokalisiert” – bedeutet, es sind nur russische Teile im Fahrzeug verbaut – keine ausländischen (West- oder sonstigen) Komponenten.

“Kamaz plant, ab Januar 2023 lokalisierte K5-Lkw zu montieren.

MOSKAU, 18. März. /Kamaz plant, im Januar 2023 mit der Montage von Fahrzeugen der Generation K5 ohne ausländische Partner zu beginnen, so der Pressedienst des Unternehmens.

“Die Aufgabe von Kamaz besteht darin, ab Januar 2023 mit der Montage von K5-Fahrzeugen ohne Beteiligung ausländischer Partner zu beginnen. Das anfängliche Produktionsvolumen wird nicht groß sein, aber das Unternehmen hat nicht vor, eine vielversprechende Fahrzeuglinie abzulehnen, in deren Entwicklung es viel Zeit und Geld investiert hat”, sagte der Generaldirektor von Kamaz Sergey Kogogin, der in der Nachricht zitiert wird.

Die Produktion von Fahrzeugen der Generationen K4 und K5 wird fortgesetzt, teilte das Unternehmen mit. “Im April und Mai werden die Arbeiten an der Produktion von Fahrzeugen der neuen Modellreihe trotz aller Schwierigkeiten fortgesetzt”, fügte das Unternehmen hinzu.

Schreibe einen Kommentar