Sa. Mai 18th, 2024

Vorab – Rahmen- Info:
Bisher gab es eine Reihe von Sanktions- Paketen des Westens gegen Russland – und – keine einzige Gegen- Sanktion bisher.
Was von russischer Seite gemacht wurde, waren Sicherungsmaßnahmen für die eigene Wirtschaft, also defensiv, die eigene Front, nach Sanktions- Angriffen, zu stabilisieren.
Reaktions- Sanktionen – also de Facto Sanktions- Gegenangriffe durch Russland – gab es noch keine.

Siegesgewiss verteilen die Journalist-innen des Westens (besonders die Journalist-innen / Frauen haben hier maximierten Optimismus), das Fell des Bären, bevor er erlegt ist (mangelnde strategische Kompetenz ist hier zweifelsfrei zuzuordnen).
Am Ende – da mögen nun viele ein Lächeln im Gesicht bekommen – wird das Fell des Westens von Russland, China und Indien verteilt. Niemals, werden die Lächler lächeln.
Niemand kommt gegen diese Trio aus RUS-IND-CHN an.
Die Lächler mögen meinen sie schaffen das – das Trio zu kippen – ICH bin der Überzeugung: die schaffen das NICHT – sic!

++++++++++++++++++++

Russlands Stv. Außenminister Rjabkow kündigt dies – bezogen auf die USA – nun an, der Gegenangriff im Rahmen der Sanktionen wird kommen:

Rjabkow sagt, Russland werde als Reaktion auf die US-Maßnahmen bald Sanktionslisten veröffentlichen
Der stellvertretende Außenminister sagte, dass Russland daran arbeiten werde, sich vor den negativen Auswirkungen der US-Wirtschaftssanktionen zu schützen, dafür gebe es Möglichkeiten

MOSKAU, 12. März. /Die russischen Sanktionslisten gegen die Vereinigten Staaten sind bereits fertig und werden demnächst veröffentlicht. Dies sagte der stellvertretende russische Außenminister Sergej Rjabkow am Samstag in einer Sendung des Senders Channel One.

“Die Listen sind fertig, wir arbeiten daran. Dies ist im Großen und Ganzen Teil unserer täglichen Arbeit”, sagte er. – Sie werden bald veröffentlicht werden.

Rjabkow sagte, Russland werde daran arbeiten, sich vor den negativen Auswirkungen der US-Wirtschaftssanktionen zu schützen, dafür gebe es Möglichkeiten.

“Russland ist ein moderner, starker Staat, der auf seine eigenen Fähigkeiten vertraut, sein Potenzial ausschöpft und ein integraler Bestandteil einer multipolaren Welt ist. <…> Wir werden zielstrebig, energisch und konzentriert daran arbeiten, die negativen Auswirkungen der US-Sanktionen zu vermeiden, und dafür gibt es Möglichkeiten”, sagte er.

Der russische Präsident Wladimir Putin erklärte am 24. Februar, dass er auf einen Aufruf der Führer der Donbass-Republiken hin beschlossen habe, eine spezielle Militäroperation durchzuführen. Daraufhin verhängten die USA, die EU, das Vereinigte Königreich sowie eine Reihe weiterer Staaten Sanktionen gegen russische Einzelpersonen und juristische Personen.

Schreibe einen Kommentar