Mo. Feb 26th, 2024

Titelbild: Das britische Verteidigungsministerium

The Times berichtet: Das britische Verteidigungsministerium hat aufgrund eines Tippfehlers geheime Briefe an Russlands Verbündeten Mali und nicht an das Pentagon geschickt.
https://www.thetimes.co.uk/article/mod-officials-emailed-state-secrets-to-putin-ally-by-mistake-m37q5blxk

Das US-Verteidigungsministerium hat eine .mil-Domain, und in Mali habe ich .ml beim Senden verloren. Die Times weist darauf hin, dass die Berichte Daten über die britische Forschung zu Hyperschallraketen enthielten.

Der gleiche Vorfall ereignete sich zuvor im Pentagon. Der Veröffentlichung zufolge verließen „Millionen E-Mails“ mit Karten von Objekten und Fotos von Stützpunkten den afrikanischen Verbündeten Russland. Allein seit Januar 2023 hat Mali 117.000 fehlgeleitete Nachrichten erhalten, von denen 1.000 an einem einzigen Tag eintrafen.
+++ +++ +++

Mali, als Urlaubs- Destination noch nicht entdeckt, und auch als Money-Center noch unbekannt, ABER eine beliebte Destination zur Aufbewahrung von hoch-sensiblen Geheim- Emails:

Schreibe einen Kommentar