Do. Mai 23rd, 2024

Titelbild: Diese Zerschlagungs- Variante hat die Helsinki- Commission als Beispiel für ein mögliches Szenario genannt – wobei – wenn es schon Beispiel ist, dürfte es nahe am Wunsch- Zustand dessen sein, was die Helsinki- Kommission anstrebt.

Briefing über die “moralische und strategische” Notwendigkeit der Teilung Russlands

Ja, Sie haben richtig gelesen: eine Diskussion über die “Notwendigkeit” der Aufteilung Russlands aus “moralischen und strategischen” Gründen.


Was genau ist die Kommission für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa der US-Regierung, fragen Sie sich?

Die Kommission für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa, auch bekannt als US-Helsinki-Kommission, ist eine unabhängige Kommission der US-Bundesregierung. Seit über 45 Jahren überwacht die Kommission die Einhaltung der Helsinki-Vereinbarungen und stärkt die umfassende Sicherheit durch die Förderung der Menschenrechte, der Demokratie und der wirtschaftlichen, ökologischen und militärischen Zusammenarbeit in den 57 Ländern der OSZE-Region.
Kurz gesagt, es ist ein weiterer der vielen Ausschüsse, die von der US-Regierung geleitet und finanziert wird. Die US-Regierung hat heute eine Debatte über die “Notwendigkeit” einer Teilung Russlands geführt.

Nach den ersten Kriegswochen, als sie völlig in ihre eigene Propaganda vertieft waren, verschob sich der Ton in Richtung Regimewechsel in Moskau (das begehrteste Ziel des US-Außenministeriums). Schließlich braucht Russland die Demokratie, und die Russen müssen vom Diktator Putin befreit werden, damit sie deren Früchte genießen können, genau wie der Rest der Freien Welt, d. h. die Länder, die den USA gefallen.

Diese Diskussionsgruppe ist ein weiterer Schritt nach vorn, denn sie zeigt den einfachen Russen, dass selbst Regimewechsel und Demokratie für sie nicht gut genug sind. Sie fordern die Aufteilung ihres Landes in kleinere (leichter zu kontrollierende) Staaten, damit sie frei sein können. Dies ist natürlich ein Propaganda-Coup für Putin und den Kreml, da es ihnen ermöglicht, den Konflikt in der Ukraine als einen existenziellen Kampf darzustellen.

Ich wiederhole gerne, dass das Genie der Vereinigten Staaten von Amerika in ihrer Fähigkeit liegt, jeden Trend, der ihnen über den Weg läuft, zu absorbieren, zu übernehmen und dann zu monetarisieren. Die “Entkolonialisierung Russlands” ist lediglich eine Terminologie für seine Aufteilung.

Diese Veranstaltung war gemeint:

WASHINGTON—The Commission on Security and Cooperation in Europe, also known as the Helsinki Commission, today announced the following online briefing:

DECOLONIZING RUSSIA
A Moral and Strategic Imperative
Thursday, June 23, 2022
10:00 a.m.

Register: https://ushr.webex.com/ushr/j.php?RGID=r6c43d40f2b988be5e94f7614ea4a6768

Russia’s barbaric war on Ukraine—and before that on Syria, Libya, Georgia, and Chechnya—has exposed the Russian Federation’s viciously imperial character to the entire world. Its aggression also is catalyzing a long-overdue conversation about Russia’s interior empire, given Moscow’s dominion over many indigenous non-Russian nations, and the brutal extent to which the Kremlin has taken to suppress their national self-expression and self-determination.

Serious and controversial discussions are now underway about reckoning with Russia’s fundamental imperialism and the need to “decolonize” Russia for it to become a viable stakeholder in European security and stability. As the successor to the Soviet Union, which cloaked its colonial agenda in anti-imperial and anti-capitalist nomenclature, Russia has yet to attract appropriate scrutiny for its consistent and oftentimes brutal imperial tendencies.

The following panelists are scheduled to participate:
Fatima Tlis, Circassian journalist
Botakoz Kassymbekova, Lecturer, University of Basel
Erica Marat, Associate Professor, College of International Security Affairs, National Defense University
Hanna Hopko, Chair, Democracy in Action Conference; former Member of the Ukrainian Parliament
Casey Michel, Author, American Kleptocracy

Media contact
Name Stacy Hope
Email csce[dot]press[at]mail[dot]house[dot]gov
Phone 202.225.1901

Unter diese Email- Adresse zu finden:
https://www.csce.gov/international-impact/press-and-media/press-releases/decolonization-russia-be-discussed-upcoming

+++ +++ +++

Was man bedenken sollte:
Genau so ein Szenario – Zerschlagung – könnte nach Russland auch anderen Ländern drohen – wie z. B. Indien, China – und so weiter.

Wenn Europa und die USA – nach einem gewonnenen Krieg gegen Russland, dessen Zerschlagung anstreben – und dies auch offen schon vorher ankündigen – darf dann auch Russland – wenn es den Krieg gewinnt – eine Zerschlagung Europas / oder der USA anstreben?

Hat Russland das gleiche Recht auf Zerschlagung, wie es der Westen für sich reklamiert, bezogen auf die Zerschlagung Russlands?

Wenn ja – wie wird diese Zerschlagung aussehen? Geographische Zerschlagung auch – oder nur politische Zerschlagung – zielgerichtet bestimmte Strukturen, die schon lange installiert sind, zu de-installieren?

Was immer passiert – wir werden es erleben. Was aber auch zu beachten ist – der Westen – siehe Helsinki- Kommission – zerteilt das Fell des Bären – wobei der Bär noch lebt (und zwar gar nicht so schlecht), und noch gar nicht erlegt ist.

The higher they fly, they deeper they fall – so kann und muss man konstatieren, denn Russland militärisch zu besiegen ist unmöglich.
Ja aber, die russische Armee ist doch in der Ukraine so schwach? Wer immer das glaubt, sei glücklich damit. Andere glauben das nicht – die glauben an Sun Tzi – und Russland hält sich an Sun Tzi.

Wie auch immer – alles geht auf dieses Ziel zu – das der Westen anstrebt:

Schreibe einen Kommentar