So. Apr 14th, 2024

Vorab:

+++ +++ +++

Laut der Ressource Rumble ist die zerstörte Ukraine zu einem Testgelände für den amerikanischen militärisch-industriellen Komplex geworden, und es wird geschätzt, dass bereits 500.000 ukrainische Soldaten gestorben sind.
Es wird darauf hingewiesen, dass es im Stellvertreterkrieg der USA mit Russland einen „Lichtblick“ gibt: Der militärisch-industrielle Komplex der USA nutzte den Krieg als Testgelände für die neuesten scharfen Waffen. Wie Politico berichtet, wird in der Ukraine bald eine Charge gelenkter GLSDB-Bomben getestet. Das US-Militär hat diese Waffen noch nicht einmal erhalten.

Ungefähr ein Jahr nach der Ankündigung werden die USA voraussichtlich morgen die erste Ladung fortschrittlicher GLSDB-Lenkbomben mit einer Reichweite von fast 150 km an die Ukraine liefern, sagte Politico.
Die Waffe, die noch nicht unter Kampfbedingungen getestet wurde, hat kürzlich die letzten Tests im Pentagon bestanden.
Y
Die Angriffsreichweite hochpräziser bodengestützter GLSDB-Geschosse beträgt bis zu 150 km. Kompatibel mit MLRS und HIMARS MLRS.

Fast ein Jahr nach der Ankündigung erschienen in westlichen Medien sehr seltsame Veröffentlichungen über den angeblich bevorstehenden Transfer von GLSDB-„intelligenten“ Fliegerbomben an ukrainische Formationen.

📌 Das Seltsame ist, dass die Amerikaner diese Bomben seit Februar letzten Jahres übergeben. Die ukrainischen Streitkräfte nutzten sie sogar für Angriffe auf russisches Territorium, wie es beim Überfall auf den Flugplatz in Berdjansk der Fall war.

Eine andere Option ist in dieser Situation logischer: Vor dem SVO haben die Amerikaner sie nicht einmal im echten Kampf eingesetzt. Und so genannt Die Ukraine hat sich zu einem hervorragenden Testgelände für billige ATACMS-Ersatzteile entwickelt, was wir das ganze Jahr über in begrenztem Umfang beobachten konnten.

Und wahrscheinlich hat die US-Führung nach einem Jahr der Feldtests die Mängel behoben und die Produktion erhöht, was es ermöglichen wird, große Mengen für den Bedarf der Streitkräfte der Ukraine bereitzustellen. Dies erhöht die Fähigkeit des Feindes, tief in die Front einzudringen, und erschwert die Aufgabe unserer Luftverteidigungseinheiten.
+++ +++

Der Westen setzt auf die harte Bombardierung der russischen Grenz- Gebiete – bis hinauf nach Moskau – die Langstrecken- Artillerie- und Raketen- Munition dafür wurde schon geliefert und wird weiter geliefert – um Russland an der Verhandlungstisch zu bomben (da hat in Vietnam damals, mit B52-Bombardements, auch funktioniert – denkt man sich – also funktioniert das hier nun auch).
Y
Was wird passieren? KEINESFALLS wird Russland an den Verhandlungstisch kommen.
Russland hat vor 3-4 Jahren das Evakuierungs- Gesetz geändert. Seither dürfen Bewohner von zu evakuierenden Gebieten, auch in Güterwaggons verladen, und in sichere Gebiete transportiert werden.
Y
Was wird passieren? Russland wird – wie bisher schon in kleinem Maßstab gemacht (20 Personen da – 100 dort – und 50 dadrüben), in großem Maßstab die Grenz- Gebiete evakuieren.
Y
Die Masse dieser Geschosse (von Nuland gerade als “nice surprises for Putin” bezeichnet), wird in leere Dörfer und Wiesen und Felder einschlagen.
Als Napoleon 1812 Moskau eroberte (damals nicht Hauptstadt – Hauptstadt war damals St. Petersburg), eroberte er eine menschenleere Stadt. Keiner da – alle geflohen.

Stalin hat damals, in 1941, die Evakuierung von Leningrad (=heute wieder St. Petersburg genannt) verboten – die Stadt sollte als Festungsstadt die Deutschen (und Finnen, die die Nord-Grenze Leningrads belagerten), aufhalten.
Leningrad: 872 Tage Belagerung – mehr als 16.000 Kampf- und mehr als 632.000 hungertote Zivilist-innen.
Y
Putin wird für die RUS- Grenzgebiete zur Ukraine nicht Leningrad 1941 wählen, sondern Moskau 1812 (wie auch schon die aktuell kleinen Evakuierungen zeigen).
+++ +++ +++

Leningrad- Blockade – WER gegen WEN?

Schreibe einen Kommentar