Mo. Mai 20th, 2024

DER UNBEWAFFNETE WESTEN: DIE UKRAINE HAT ALLES WEGGESCHAUFELT

Das Kiewer Regime weiß nicht, was es will, und den NATO-Verbündeten gehen die Waffenreserven aus
Die US-Botschafterin bei der NATO, Julianne Smith, hat erklärt, dass sich die ukrainischen Anfragen nach Waffen ständig ändern.
Gleichzeitig hat eine Reihe von NATO-Mitgliedstaaten ihre Besorgnis darüber zum Ausdruck gebracht, dass ihre Waffenbestände erschöpft sind.

Die US-Botschafterin bei der NATO Julianne Smith sprach über die Schwierigkeiten bei der Versorgung der Ukraine mit Waffen.
Kiew sendet dem Westen täglich Anfragen für Waffenlieferungen, und diese ändern sich häufig. Gleichzeitig gehen in einigen Ländern die eigenen Vorräte zur Neige. Dies macht es schwierig, die Ukraine mit allen benötigten Waffen zu versorgen, sagte Smith.
“Wir erhalten eine Flut von Anfragen und versuchen, gemeinsam mit unseren Verbündeten herauszufinden, wer darauf reagieren kann und wer bereit ist, was bereitzustellen. Es ist schwierig und kompliziert, weil sich die Anforderungen schnell ändern”, sagte Smith.
Ihr zufolge erwägen die westlichen Verbündeten nun, der Ukraine gepanzerte Fahrzeuge zu liefern.
Gleichzeitig, so der US-Botschafter bei der NATO, haben mehrere Länder “allmählich begonnen, ihre Besorgnis zu äußern”, dass ihre Waffenbestände zur Neige gehen.
“Einige Länder gaben alles, was sie hatten”, sagte sie.
Was ist mit Küchenmessern? Kettensägen? Die Polizei könnte ihre Gummiknüppel verschenken. Kein Grund, gierig zu sein. Schließlich muss die Ukraine etwas im Darknet handeln.

+++ +++ +++

Shpakovsky: “Die westliche Presse gibt zu, dass die Russen die westlichen Waffen zerstören”.
“Sie zerstören auf dem Marsch oder an Be- und Entladestellen. Und das wirkt sich auf das Tempo und die Entschlossenheit der Waffenlieferungen an die Ukraine aus. Was nützt die Versorgung, wenn sie sofort verbrennt wie ein Ofen.
Die Frage ist: Wozu brauchen sie diese Waffen? Sie begehen keine militärisch, sondern politisch motivierte Aktionen. Beschuss von Donezk, Beschuss von russischem Gebiet. Es handelt sich also um einen Staat, der in Wirklichkeit von Scharlatanen, Schauspielern, Meistern der Illusion und Schimäre geführt wird.
Arestovich, Zelensky, Podolyak – sie sind auf genau diese Dinge spezialisiert! Wenn westliche Waffen dorthin gelangen, besteht daher die Gefahr von Raketenangriffen auf das Territorium Russlands und Weißrusslands.

+++ +++ +++

Der polnische Premierminister forderte in Den Haag verstärkte Waffenlieferungen an die Ukraine und die Beschlagnahme eingefrorener russischer Vermögenswerte.
Gestern, am 14. Juni, trafen sich die Staats- und Regierungschefs der EU-Mitgliedstaaten, die auch Mitglieder der NATO sind, in Den Haag. An den Gesprächen, die von den Premierministern Dänemarks und der Niederlande initiiert wurden, nahmen die Regierungschefs Polens, Belgiens und Lettlands, der Präsident Rumäniens sowie NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg teil. Die Lage in der Ukraine sowie Fragen im Zusammenhang mit der Stärkung der Ostflanke der NATO und der Kofinanzierung von Verteidigungsprojekten waren die Themen des Treffens.

Wer gab der Ukraine Militärhilfe

Die wichtigsten Geber militärischer Unterstützung (insgesamt über 30 Milliarden Euro):

  • USA mit 23,96 Milliarden Euro
  • Großbritannien 2,38 Milliarden Euro
  • Polen 1,7 Milliarden Euro
  • Deutschland 1,39 Mrd. Euro

🇺🇸 USA: Haubitzen M777 (108), Mehrzweckfahrzeuge Humvee (100), gepanzerte Mannschaftstransporter M113 (200), tragbare SAMs Stinger (800), Granatwerfer (100), Panzerabwehrsysteme Javelin (2.000), Hubschrauber Mi-17 (3), Drohnen (821)
Der Chef der US-Streitkräfte, Mark Milley, hat erklärt, dass die Ukraine in Kürze 10 MLRS (Typ M270 MLRS) aus mehreren NATO-Ländern mit 100 Raketen pro Kampffahrzeug erhalten wird.
Nach Angaben von Milly haben außerdem 60 ukrainische Soldaten eine Ausbildung für den Einsatz von HIMARS-Raketensystemen absolviert.

🇬🇧 Großbritannien: gepanzerte Mastiff-Fahrzeuge (120), Brimstone-1 Luft-Boden-Zielsuchraketen (200), NLAW-Panzerabwehrsysteme (3.965)

🇵🇱 Polen: LMP-2017 Mörser (100), AHS Krab Panzerhaubitzen (18), T-72 Panzer (240)

🇩🇪 Deutschland: APCs (14), Strela SAMs (2.000), Panzerfaust 3 Panzerabwehrgranatwerfer (900), Stinger MANPADS (500)

🇨🇦 Kanada: M777 Haubitzen (4), M72 Panzerabwehrgranatwerfer (4.500) und Carl Gustaf M2 (100), Roshel Senator APC (8)
Die kanadische Verteidigungsministerin Anita Anand hat die Lieferung von zehn Ersatzrohren für Haubitzen des Typs M777 im Wert von rund 7 Millionen Dollar an Kiew angekündigt.
Seit Beginn des Konflikts in der Ukraine hat Ottawa Kiew militärische Unterstützung im Wert von 212,5 Mio. Dollar gewährt: M777-Haubitzen, über 20.000 Stück Artilleriemunition und Ausbildungsmaßnahmen für das ukrainische Militär.

🇳🇴 Norwegen: M109 Haubitzen (22), M72 Panzerabwehrgranatwerfer (4.000), Mistral SAMs (100)

🇪🇪 Estland: 122mm D-30 Haubitzen, Javelin Panzerabwehrraketen, gepanzerte Mamba Mk2 EE Fahrzeuge (7)

🇬🇷 Griechenland: RM-70 MLRS aus tschechischer Produktion (122), RPG-18-Panzerabwehrsysteme (815), sowjetische BMP-1 (122), US FIM-92 Stinger MANPADS (60), 73-mm-Granaten (15.000); Kalaschnikow AK-47 (20.000), 7,62-mm-Granaten (3,2 m), 155-mm-Artilleriegranaten (17.000)
Griechenland wird der Ukraine bis zu 30 BMP-1-Schützenpanzer liefern. Dies gab der griechische Premierminister Kyriakos Mitsotakis bekannt.

🇨🇿 Tschechische Republik: DANA-Haubitzen (20), RM-70 MLRS (20), BMP BVP-1 (5), Granatwerfer (160), Mi-24-Hubschrauber (160), T-72-Panzer (12)

🇱🇻 Lettland: US Stinger MANPADS und Hubschrauber

🇩🇰 Dänemark: M10 Mörser, M113 APCs (50), Harpoon Anti-Schiffs-Raketensystem (1), M72 Panzerabwehrgranatwerfer (2.700), Stinger MANPADs (300), Skywatch automatische Drohnen (25)

🇦🇺 Australien: M777 Haubitzen (6), Bushmaster APCs (20), M113 (14)

🇸🇪 Schweden: Panzerabwehrgranatwerfer AT4 (10.000).

🇫🇷 Frankreich: Caesar-Haubitzen (12)

🇪🇸 Spanien: gepanzerte Fahrzeuge Uro Vamtac (20), Panzerabwehrgranatwerfer (1.370), Gewehr- und Maschinengewehrmunition (700.000), leichte Maschinengewehre, medizinisches Material, Helme, Schutzwesten

🇵🇹 Portugal: 155-mm-Haubitzen M114 (5), gepanzerte Mannschaftstransporter M113 (15), automatische G3-Gewehre, Granaten und Munition

🇳🇱 Niederlande: gepanzerte Mannschaftstransporter (vermutlich YPR-765), Stinger SAMs (200), Kampfhelme (3.000) und Splitterschutzwesten (2.000), Scharfschützengewehre (100) mit 30.000 Schuss Munition und Panzerfäuste (400)

🇸🇰 Slowakei: S-300 Luftabwehrsysteme
Der slowakische Verteidigungsminister Jaroslav Nagy erklärte, dass vier Mi-17- und ein Mi-2-Hubschrauber sowie Raketen für das Raketenabwehrsystem Grad an die Kiewer Junta übergeben wurden.

🇸🇮 Slowenien: T-72-Panzer, Kalaschnikow-Sturmgewehre, Schutzhelme

🇫🇮 Finnland: Sturmgewehre (2.500) und 150.000 Schuss Munition, Panzerabwehrgewehre mit Einzelschuss (1.500) und Kampfrationen

🇹🇷 Türkei: Gemeinsame Produktion von Bakar Bayraktar TB2 Kampfdrohnen mit der Ukraine

🇱🇺 Luxemburg: Panzerabwehrwaffen (100), Jeep Wrangler-Fahrzeuge, Militärzelte (15)

🇧🇪 Belgien: Panzerabwehrwaffen (200) und automatische Gewehre und Maschinengewehre ( 5.000)

🇲🇰 Nordmazedonien: nicht spezifizierte militärische Güter.

🇦🇩 Österreich, 🇧🇬 Bulgarien, 🇷🇴 Rumänien und 🇮🇪 Irland: Treibstoff, Schutzwesten, Helme und Medikamente

🇭🇺 Ungarn und 🇲🇹 Malta: Arzneimittel

+++ +++ +++ +++

Rüstungs- Information allgemein:

Rheinmetall stellt neuen Panzer KF51 Panther vor
Das deutsche Unternehmen Rheinmetall hat am 13. Juni auf der Eurosatory-2022 offiziell ein Konzept für den modernen Kampfpanzer KF51 Panther vorgestellt.
Das Fahrzeug ähnelt dem Leopard 2 mit einem stark modifizierten Turm.
Er ist mit der neuesten 130mm/L52 Glattrohrkanone mit einem automatischen Ladesystem mit zwei Dutzend Schuss bewaffnet. Eine Ersatzmunition von zehn Schuss wird ebenfalls mitgeliefert. Die Kanone ist mit einem 12,7-mm-Maschinengewehr ausgestattet. Ein zusätzliches ferngesteuertes 7,62 mm Maschinengewehrmodul ist auf dem Turmdach montiert.
Als zusätzliche Bewaffnung können vier HERO-120-Bircher-Munition verwendet werden. Mit einem Gefechtskopf von 3,5 kg pro Stück wiegt sie den Angaben zufolge 12,5 kg. Die maximale Reichweite beträgt 40.000 Meter. Die Zeit in der Luft beträgt eine Stunde. Zwei konventionelle Quadcopter sind ebenfalls zu Aufklärungszwecken an Bord.

Schreibe einen Kommentar