Do. Jun 20th, 2024

Verfehlte West- Militärpolitik der letzten 20 Jahre:
Wie bereits mehrmals berichtet, hat man von Seiten der USA und der NATO die Situation völlig falsch eingeschätzt. Beispielsweise hat Belgien alle MBT / Leopard 2 bereits vor 2022 verkauft, weil die NATO mitteilte – die braucht ihr nicht mehr.
Es gab keine Panzer- Entwicklung – es gab nur mehr ein bisschen “light tank” – und es gab massive Geld- Verteilung an die Rüstungs- Firmen.

Nun kassiert der Westen, was er sich selbst geschaffen hat – eigene Militär- Schwäche als Existenz- Gefährdung (wobei – Gefährdung / der Westen ist schon tot – wandelt nur mehr als Zombie durch die globale Landschaft).

Berlin 1953 zu Ukraine 2023

Die Ukraine heute – vergleichbar mit was? Berlin 1953 – damals meinte Eisenhower, dass er keinen Krieg riskieren wolle (nachdem gerade der Korea- Krieg überstanden war).
Eisenhower ist nicht mehr – und Biden macht 2023 (70 Jahre später), was Eisenhower nicht machen wollte.
Y
Nicht dass Eisenhower (von dem man bis heute nicht weiß, ob er überhaupt Mitglied der Republikanischen Partei war) ein Heiliger gewesen wäre. 1958 annektierte er Alaska – ein Pachtgebiet das an Russland / die Sowjet- Union zurückgegeben hätte werden müssen – und setzte damit den größten Landraub der Geschichte um.
Aber immerhin – Eisenhower mied im Rahmen von Berlin die Eskalation.
+++ +++ +++

Jupiter= Cuba- Raketen- Krise 1962 – heftig aber “sanfte Landung”

Viele vergleichen es mit der Cuba- Krise 1962 – ist nicht so ganz richtig.
Damals hatte Kennedy in den NATO- Ländern Italien (damals direkt am Ostblock) und Türkei (die Türkei war der Sowjet- Reaktions- Auslöser) Raketen (Jupiter- Raketen) stationieren lassen – direkt an der Grenze zur Sowjet- Union. Chrustschow reagierte mit der Stationierung auf Cuba – was zur Cuba- Krise führte.
US- Generalstabschef Lemnitzer verlor seinen Job.
Damals jedoch kam man friedlich zu einer Einigung. Die USA zogen ihre Raketen aus der Türkei ab – und die Sowjets- ihre Raketen aus Cuba.

Nicht dass Kenney ein Heiliger gewesen wäre. Er eskalierte den Vietnam- Krieg / als er 1963 starb waren über 16.000 “US-Militärberater” bereits in Vietnam.
Aber immerhin – Kennedy mied im Rahmen von Cuba die Eskalation.
+++ +++ +++

Kommt es zum globalen unbeschränkten See- Krieg gegen US- Navy und NATO- Marinen?

Diese Frage bewegt viele, weil es natürlich Auswirkungen auf den globalen Schiffsverkehr hat. Und nicht nur das.
Y
Die USA sind eine Nuklear- Macht, und wenn gegen diese Nuklear- Macht ein unbeschränkter See- Krieg umgesetzt wird – weltweit wird jedes US- Kriegsschiff zum Ziel – für z. B. Hyperschall- Waffen von Russland oder China – dann könnte die USA zu Kurzschluss- Reaktionen veranlasst werden – so die Befürchtung.
Das könnte den Einsatz von US- Atom- Waffen auslösen.

Manche Experten sehen deshalb die Deklaration von „Zonen“ als eine Möglichkeit der Kriegs- Begrenzung.

Die 4-50-Zone

Diese Zone hat ihren Namen / 4-50 / von den Graden – 4 Grad nördlicher Breite und 50 Grad westlicher Länge – sollten diese Zone beschränken.
Rot= no-go für US- Air Force und US- Navy
Grün= freie Zone für US- Air- Force und US- Navy
Gelb= die Regelung dieser Zone, wird zu einem der größten Gefahrenpunkte bezogen auf einen möglichen US- Atom- Waffen – Einsatz.

Wenn Russland die 4-50-Zone als no-go-Zone für die US- Navy und Air Force fixiert, und den USA gleichzeitig die Möglichkeit lässt, andernorts gefahrlos mit ihren Kampf- Flugzeugen zu fliegen / Kriegs- Schiffen zu fahren, so könnte dies – trotz Krieg – zu einer gewissen Entschärfung der Situation führen – meinen manche.

Ähnliches im Pazifik, wo entlang des 140 Grades westlicher Länge eine solche Zone eingerichtet werden könnte.

Gefahrenzone Karibik

Viele Experten sehen die Karibik als (US-Atom-Waffen-Auslösungs-Anlass) gefährlicher als beispielsweise den Marsch auf Moskau.

Der Marsch auf Moskau ist wie so vieles im Rahmen der US- Militär- Politik der letzten Jahrzehnte weit weg. Wenn also weit weg eine Militär- Katastrophe passiert, so wird das als „naja, es ist wie immer“ hingenommen.
Y
Aber – es wird doch viele tote US- Soldaten geben (mehr als 100.000 darf man annehmen – der Vietnam- Krieg hatte nur … Tote)
Y
Die US- Medien werden Weisung erhalten, über die tatsächliche Opferzahl zu schweigen – und sie werden sich daran halten.
Die einzigen die vielleicht die richtigen Opferzahlen bringen, wird FoxNews sein, und da werden alle anderen West- Medien sagen, das seien FakeNews.
Y
Die Russland- Niederlage / Marsch auf Moskau-Niederlage, wird so abgehandelt werden wie Afghanistan – ist halt schiefgelaufen – kann man halt nichts machen.

In der Karibik ist es anders.
Die US- Bevölkerung weiß, was die Bahamas sind, was Cuba ist, und wo der Panama Kanal liegt – und wozu er gut ist.

In dieser Region sind enge Verbündete von Russland und China (=Venezuela, Nicaragua und Cuba), sowie Sympathisanten- Staaten – siehe Karte und „Switch von Taiwan zu China“.
Wie wird man von Seiten der USA die Basis auf Cuba nutzen – Guantanamo quo vadis?
Für Europa: In der Region befindet sich auch Französisch-Guayana mit den Euro- Raumfahrt- Zentrum Kourou.

Die Nachrichten- Agentur Reuters berichtet:
Russian and US officials have been involved in a spat over the landing in Venezuela of two Russian bombers capable of carrying nuclear weapons.

The two Tu-160 bombers landed in Venezuela on Monday in a Russian show of support for the government of socialist President Nicolás Maduro.

The long-range strategic bombers landed at Simón Bolívar airport outside of the Venezuelan capital, Caracas, on Monday along with two other Russian planes.

Venezuela and Russia have long been close allies, and the Russian bombers – as well as a missile cruiser – were sent to the Latin American country in 2008.
The supersonic bombers also visited Venezuela in 2013.

The latest visit comes just days after President Maduro met Russian President Vladimir Putin in Moscow.
Venezuelan Defence Minister Vladimir Padrino said they were part of air force exercises with its Russian allies: “This we are going to do with our friends, because we have friends in the world who defend respectful, balanced relations.”
+++ +++ +++

Der Panama- Kanal ist hier auch die Crux.
Die USA werden alles tun, um zumindest eine gewisse Kontrolle über den Kanal zu behalten. Das wiederum bringt die USA möglicherweise in Konflikt – nicht nur mit Panama – sondern mit der ganzen Region.
In dieser Region sind enge Verbündete von Russland und China (=Venezuela, Nicaragua und Cuba), sowie Sympathisanten- Staaten – siehe Karte und „Switch von Taiwan zu China“.
Y
Viele Experten sehen die Karibik als (US-Atom-Waffen-Auslösungs-Anlass) gefährlicher als beispielsweise den Marsch auf Moskau. In der Karibik ist völlig unklar, wie weit die USA die Situation eskalieren werden – und wie weit Russland und China auf diese Agression – und die Gefährdung ihrer Verbündeten – Venezuela, Nicaragua, Cuba, etc. – reagieren werden.

Man sollte dies berücksichtigen:
Viele Experten sehen die Karibik als (US-Atom-Waffen-Auslösungs-Anlass) gefährlicher als beispielsweise den Marsch auf Moskau.
+++   +++   +++

Schreibe einen Kommentar