So. Mai 19th, 2024

Leichen die gefesselt sind, erschossen wurden, und einfach in den Straßen liegen gelassen wurden – so die Darstellungen. Diese Körper würden noch in den Straßen liegen.
Frauen wurden vergewaltigt, getötet, und die Körper hat man versucht zu verbrennen – so die Darstellungen. Die verbrannten Leichen würden noch in den Straßen liegen.

Es sollen 280 Leichen in Massengräbern verscharrt worden sein – so die Darstellungen.

Insgesamt – zählt man zusammen was die Agenturen so an Zahlen bringen – wohl an die 500 Getötete, davon 280 in Massengräbern, und rund 220 in Straßen oder Wohnungen oder sonstwo liegend.

Nach neuesten Ukraine- Meldungen, sind bereits ca. 340 Leichen geborgen worden.

Man beachte hierzu:
Den USA und Frankreich liegen sämliche Beweise für den Völkermord in Butscha umfassend vor.
Polen und Tschechien liegen sämtliche Beweise für den Völkermord in Butscha umfassend vor.
Beachten sie zu Butscha: Russland hatte am 30. März gegen Mittag die letzten Soldaten abgezogen / veröffentlicht wurde Butscha am 3. April Nachmittags – also 4 Tage später.
Politik und Medien teilen mit, dass man diese 4 Tage brauchte, um durch umfassende Ermittlungen, den Sachverhalt umfassend zu prüfen, und dass sich diese Tatbestände als beweiskräftig als Anklage- Grundlage dienen können und werden.
Beachten sie, dass in diesen 4 Tagen auch umfangreiche Obduktionen der Massengräber durchgeführt werden konnten – und auch wurden.
Die medizinischen Protokolle dieser Obduktionen liegen Polen und Teschechien umfassend vor – und sollte im Rahmen der Beweisführung auch in Medien veröffentlich, und Gerichten (Kriegsverbrechertribunal) zugänglich gemacht werden.

Man beachte, in der Ukraine war der Präsidenten-Sprecher der Haupt-Butscha-Informator – also höchste Ebene – sic!
Man beachte – es sind an die 500 Leichen – ca. 220 die an diversen Butscha- Örtlichkeiten aufgefunden wurden, und 280 im Massengrab.
Nach neuesten Ukraine- Meldungen, sind bereits ca. 340 Leichen geborgen worden.

Verdächtiger 1 Russland:

Die umfassenden Beweise werden durch Politik und Medien ständig dargestellt. Ob sie nun richtig oder falsch sind, wird die kommende Untersuchung zeigen.

Verdächtiger 2 Ukraine:

Hat man versucht Russland ein Kriegsverbrechen der Ukraine in die Schuhe zu schieben?
Wurden diese 500 Völkermord- Opfer von der Ukraine getötet – und zwar aus Rache – weil es sich um Kollaborateure handelte, die mit Russland zusammenarbeiteten?
Man beachte, die Ukraine hatte 4 Tage Zeit für diese Exekutionen – sic!
Y
Beachten sie: Die Existenz dieser 500 (manche meinen nur 400) Völkermord- Opfer steht nach Aussagen von West- Politiker und West- Medien völlig außer Zweifel.
???
Was nun immer mehr in den Focus rückt ist die Frage – WER hat diesen Völkermord begangen – Russland oder die Ukraine (Ukraine im Auftrag des Westens?)?

Für diese Theorie – Völkermord durch die Ukraine – spricht, dass es der Westen ist, der die Aufklärung blockiert. Keine Sitzung im UN- Sic!

+++++++++++++++++++++++

Jedenfalls auch, war das aber eine geplante / sorgsam orchestrierte Aktion:
>>> Entweder im Rahmen des russischen Verteidigungsministeriums, zum Völkermord an der Butscha- Bevölkerung,
>>> oder im Rahmen der USA/EU-Ukraine und West- Medien, zur Verleumdung Russlands, um Exekutionen von russischen Kollaborateuren durch die Ukraine- Armee zu decken (also ähnliches Szenario, wie es seit mehr als 7 Jahren im Donbass praktiziert wird).
Man beachte – es sind an die 500 Leichen – ca. 220 die divers irgendwo gefunden wurden, und 280 im Massengrab.

Was es ist? Werden wir im Rahmen des Fortganges der Ereignisse sehen.

Schreibe einen Kommentar