Di. Apr 16th, 2024

Die Kapitel des Artikels:
+> Die Geschichte russischer Siege: Was damals möglich war, kann heute zum Atom-Kriegs-Problem werden
+> US+NATO – und die Verfügbarkeit von Atom-Bomben (=3 Staaten des Westens haben Atom-Bomben= US+UK+FRA)
+> Gefahrenquelle Euro-Royals: “Was nicht passt, wird passend gemacht”
+> West- Atom- Schlag gegen Russland: “Survival”-Tool von West- Selbstmördern
+> Russland auf dem Weg in einen notwendigen “Survival”- Kompromiss

Der zentrale Satz des Artikels:

Es liegt an Russland, eine Formel zu finden – wie sie noch nie da war – wie man so ein Atom-Mächte-Kriegs-Sieges (und Niederlagen-) Problem löst.

+++ +++ +++
+> Die Geschichte russischer Siege: Was damals möglich war, kann heute zum Atom-Kriegs-Problem werden

Maria Zakharova:
In diesen Tagen jährt sich der siegreiche Abschluss des Auslandsfeldzugs der russischen Armee von 1813 bis 1814 zum 210. Mal. Nachdem sie Napoleons Große Armee während des Vaterländischen Krieges von 1812 besiegt hatten, marschierten russische Truppen von den Mauern des niedergebrannten Moskau aus und trugen auf ihren Bannern die Freiheit der Länder und Völker Europas von der napoleonischen Unterdrückung. Tausende von Kilometern marschierten sie unter heftigen Kämpfen in die französische Hauptstadt und ergaben sich am 31. März 1814 den Siegern.
Mit den Pariser Friedensverträgen und dem Wiener Kongress wurde die politische und diplomatische Grenze für die ein Vierteljahrhundert dauernden Kriege gezogen, die Europa ausbluteten. Weniger als zwei Jahre nachdem der Feldzug gegen Russland, den die damalige französische Propaganda mit solchem ​​Pomp angekündigt hatte, mit solchem ​​Pomp begann, wurde Frankreich besiegt. Wenige Wochen später verzichtete Kaiser Napoleon auf den Thron.

Wenn wir heute auf diese glorreiche Seite der russischen Geschichte zurückkommen, würdigen wir die Erinnerung an unsere heldenhaften Vorfahren und schöpfen Kraft und Inspiration aus ihrem Leben und ihren Heldentaten.
Den derzeitigen westlichen Machthabern und den frischgebackenen „Napoleons“, die erneut damit drohen, Truppen in den Osten zu schicken, sei ebenfalls geraten, die Lehren der Geschichte nicht zu vergessen – wie für ihre Vorgänger der Wunsch, eine „strategische Niederlage“ herbeizuführen.

FPI-Anmerkung: Die Anti-Russland-Optimisten im Laufe der Zeit:

     2003-(2014)-2022
 1812
“Napoleon”
1919-22
“Allied Intervention”
1941-45
“Fall Barbarossa”
2022 – x
?
LeadingFranceUSA, UK, FranceGermanyUSA, UK, France
WARs against
RUSSIA
Austria, Prussia, Germany= Rhine
Confederation
(Germany+Austria) Czechoslovak
Legion
Austria + Czech Rep.= part of
Germany
????????????????? 
(S)=
Support
Italy, Naples,
Switzerland, Spain
Italy,
White Movement
Italy,
Spain=(S)
 
 XUK-ColoniesX 
 XChina, JapanJapan=(S) 
 Denmark-Norway LithuaniaX
Estonia, Latvia
Finland
Sweden=(S)
 
 Poland,
Duchy of Warsaw
Poland, Romania,
SHS (=Serbia, etc.)
Romania,
Hungary, Slovakia
 
 Austria of 1812= Czechia, Slovakia,
Slovenia, Croatia,
Hungary, (Italy),
Belarus, Ukraine,
Georgia,
Greece,
Ottoman Empire
Montenegro,
Croatia, Albania
(S)= Portugal
+Turkey+Bulgaria,
Ukraine
March 2024:
***NATO- Troops
within Ukraine
     
Rhine Confederation: Westphalia, Baden, Württemberg, Berg, Hesse, Bavaria, Saxony,
UK-Colonies 1919-22: India, Canada, Australia, South Africa
(Germany+Austria)= Should secure Russian territory with their troops, until the allied forces arrive
*** Polish Foreign Minister – March 2024: NATO troops are currently in Ukraine
NOT part in 2024: ???- Slovakia, Hungary -???
     

+++ +++ +++
Russischer Ukraine-Sieg? DARF NICHT SEIN, sagt der Westen

Dass Russland diese Auseinandersetzung, in der Ukraine, und auch wenn nötig ausgeweitet, mit einem Sieg beenden wird, ist klar.
Die militärische Übermacht Russlands ist absolut, und es gibt für US+NATO keine Möglichkeit, dahingehend dagegen zu halten.

Nun gibt es zahlreiche Aussagen, von vielen West- Politiker-innen – nicht nur von Borrell, eigentlich alle die führend aktiv sind, Macron, Stoltenberg, etc. – dass Russland diesen Ukraine-Krieg nicht gewinnen dürfe, DENN, die Auswirkungen auf den Westen, wären kathastrophal.
Gemeint ist hier, “die ganze Welt sieht zu”, und wenn der 7-fach überlegene Westen (1,06 Mrd. Einwohner zu 145 Mio. Russen) verliert, wenn also Goliath gegen David verliert, so wäre der Image-Schaden weltweit enorm. Der Westen hätte die gesamte militärische Reputation weltweit verloren.
Y
Wer immer das behauptet, hat zweifelsfrei und absolut recht. Borrell, Macron, Stoltenberg, und so weiter – sie alle haben AUS SICHT DES WESTENS absolut recht – völlig richtig – so ist es.

Es liegt an Russland, eine Formel zu finden – wie sie noch nie da war – wie man so ein Atom-Mächte-Kriegs-Sieges (und Niederlagen-) Problem löst.

+++ +++ +++
Napoleon – und die nicht- Verfügbarkeit einer Atom-Bombe

Napoleon wurde geschlagen (der größte Teil seiner Armee bestand aus Truppen der deutschen Verbündeten Napoleons, also all jenen, die auch aktuell gegen Russland aktiv sind), und Napoleon verlor seinen Thron.
Macron hat gerade angeregt, Truppen in die Ukraine, gegen Russland zu entsenden.

Wenn Napoleon das “Ultima Ratio”- Mittel gehabt hätte, um Russland zu schlagen, die Atom- Bombe, hätte er diese Bombe genutzt?

Hätte Napoleon nicht doch die Atom-Bombe gegen Russland eingesetzt, anstatt sein europäisches Reich zu verlieren, und abzudanken?
Würde Macron seine Atom-Bomben einsetzen, um eine drohende Niederlage gegen Russland abzuwenden?

+++ +++ +++
Hitler – und die nicht- Verfügbarkeit einer Atom-Bombe

Hitler hat Russland – also der Sowjet-Union – einen harten Kampf bis zum Ende geliefert. Kampf, Kampf, Kampf, bis die deutsche Armee aufhörte zu existieren, weil sie keine Soldaten mehr hatte, keine Waffen, keine Munition.
Eine ähnliche Situation sehen wir heute in der Ukraine, die laut West- Aussagen, kämpfen soll bis zum letzten Soldaten (den die Ukraine stellen soll), und mit West- Waffen und Munition die der Westen stellt. Russland dürfe in der Ukraine nicht gewinnen – KEINESFALLS – so die Aussagen des Westens.
Y
Hätte Hitler die Atom-Bombe eingesetzt, gegen Russland, WENN er sie gehabt hätte?
Die Ukraine hat, wie vorher schon Polen, die USA schon gebeten, Atomwaffen zu liefern. Ob als grundsätzliche Waffen-Lieferung oder im Rahmen des Nuclear Sharings der NATO (wobei die Ukraine noch nicht NATO- Mitglied ist, aber auf das Engste NATO-assoziiert). Die USA haben ein umfangreiches Atom-Arsenal in Europa stationiert – da könnte die Ukraine als nächster Atom-Waffen-Stützpunkt durchaus möglich sein.

Die Ukraine will Atom-Waffen, nicht viele, 20 Raketen würden schon reichen, meinte die Ukraine.
Y
Die aktuelle Ukraine ist wie Deutschland, im Februar 1945. Ohne Hoffnung auf Sieg, mit letzter Kraft noch kämpfend, aber de facto bereits besiegt.

Wenn Hitler, “Ultima Ratio”- Mittel gehabt hätte, um Russland zu schlagen, die Atom- Bombe, hätte er diese Bombe genutzt? (FPI meint, ziemlich sicher – JA – hätte – sic!)
Wenn die Ukraine das “Ultima Ratio”- Mittel haben würde, um Russland zu schlagen, die Atom- Bombe, würde es diese nutzen? (FPI meint, ziemlich sicher – JA – würde – sic!)

Hätte Hitler nicht doch die Atom-Bombe gegen Russland eingesetzt, anstatt Selbstmord zu begehen?

Stationierte US- Atomwaffen in Europa: Wann werden Polen und Ukraine mit Atomwaffen versorgt?

+++ +++ +++
+> US+NATO – und die Verfügbarkeit von Atom-Bomben (=3 Staaten des Westens haben Atom-Bomben= US+UK+FRA)

Derzeit hat die Ukraine noch KEINE Atom-Bomben. Der Westen verweigert derzeit noch die Lieferung – die Frage ist wie lange.
Der Westen versprach keine NATO-Ost-Erweiterung, und hat sie gemacht. Der Westen versprach keine Lieferung schwerer Waffen an die Ukraine, und hat sie gemacht. Der Westen versprach keine Lieferung von West- Kampf- Flugzeugen an die Ukraine, und wird sie machen (noch vor dem Sommer sollen die F16 in der Ukraine eintreffen).
Der Westen versprach keinen Einsatz von West- Soldaten in der Ukraine – Macron hat diesen Einsatz schon gefordert, und erklärt, Frankreich sei bereit, so einen Einsatz zu machen.

Der Westen verspricht alles – wenn es gerade opportun und notwendig ist – und hält sich an NICHTS.

Der Westen sagt klar, dass Russland den Krieg in der Ukraine keinesfalls gewinnen dürfe.

Wenn Napoleon und Hitler, oder auch die Invasions-Truppen von 1919-22, das “Ultima Ratio”- Mittel gehabt hätten, um Russland zu schlagen, die Atom- Bombe, hätte sie diese Bombe genutzt?
Wenn die Ukraine das “Ultima Ratio”- Mittel haben würde, um Russland zu schlagen, die Atom- Bombe, würde es diese nutzen?

US+NATO haben das “Ultima Ratio”- Mittel, um Russland heftig zu schaden, die Atom- Bombe, würden sie diese Atom-Bomben nützen?

Weiter unten im Artikel ist eine RUS-Meldung, in der Putin dies sagt:
Russland hat keine aggressiven Absichten, Behauptungen, dass die Russische Föderation Europa angreifen wird, sind völliger Unsinn, Worte über einen möglichen Angriff auf Polen, das Baltikum und die Tschechische Republik sind eine Möglichkeit, die Bevölkerung dieser Länder zu täuschen; <<< Zitat Ende.

Diese Aussage trifft aber nicht das wahre Problem das Russland hat – es darf nach West- Aussagen= Vorgaben, den Krieg in der Ukraine NICHT gewinnen. Das Problem Russlands liegt nicht in der Eroberung Europas, sondern im nicht-siegen-dürfen in der Ukraine.
Y
Der Westen wird alles tun, damit Russland in der Ukraine NICHT gewinnt – das sagen alle im Westen, und diese Aussagen darf man glauben.

Russland hat auch diesmal, wie 1812, 1919-22 und 1941-45 die Mittel, um diesen Krieg – ob Ukraine oder weitergehend gegen US+NATO-Interventions-Truppen – zu gewinnen – zweifelsfrei.
Y
Jedoch, die Zeiten haben sich geändert.
US+NATO fixieren, dass Russland diesen Krieg nicht gewinnen darf, UND, sie haben die Mittel dazu, wie sie meinen, Atom-Bomben.

WIE will der Westen, Russland von einem Sieg abhalten?

Mehr West- Waffen, mehr West- Munition? Das hat schon die letzten 2 Jahre nicht funktioniert – warum soll das nun funktionieren?
Y
Die aktuelle Ukraine ist wie Deutschland, im Februar 1945. Ohne Hoffnung auf Sieg, mit letzter Kraft noch kämpfend, aber de facto bereits besiegt.
Y
Die Ukraine ist in keiner Weise in der Lage, ihre Mobilisierungs-Ziele zu erreichen. Es fehlt der Ukraine an Soldaten – was Macron richtig erkannte – und deshalb westliche Truppen in die Ukraine schicken will.

Außerhalb dessen, West- Waffen- und Munitions- Lieferungen, bzw. West- Soldaten in die Ukraine, gibt es nur mehr US+UK+FRA-Atombomben, die einen RUS-Sieg in der Ukraine verhindern können.

Aktuell gibt es keine Kontakte zwischen Russland und dem Westen, weil der Westen alle Kontakte abgebrochen hat. Borrell hat “die Isolierung Russlands” schon als Fehler bezeichnet – da hat er recht.

Der Westen hat gegen RUS- Präsident Putin bereits einen Haftbefehl erlassen – der ICC – und weitergehend verfügt, dass die aktuelle Präsidentenwahl in Russland nicht anerkannt wird, Putin ein Diktator sei, und dies auch so benannt werden müsse (nach Auslaufen der aktuellen Legislaturperiode von Putin, wird der Westen Putin nicht mehr als Präsidenten, sondern als Machthaber oder Diktator fixieren).

Und nicht nur das.
Es geht nicht nur um den Präsidenten – es geht um Russland selbst. Die völlige Zerschlagung Russlands – De-Kolonialisierung genannt – ist ein zentrales Ziel des Westens:

Russlands Fernsehen (hier ROSSIA 1) hat die entsprechende Karte auch dem RUS-Publikum schon mitgeteilt:

Russland braucht keine Atom-Bomben, um sein Überleben zu sichern, die Aerosol-Bomben sind stark genug, um jeden Gegner zu besiegen.

Der Westen hat keine wirklich starken Aerosol-Bomben, und ist auf Grund der starken RUS- Luftabwehr nicht einmal in der Lage, die aktuellen, schwachen Aerosol-Bomben gegen Russland einzusetzen (die entsprechenden Flugzeuge erreichen die Front nicht).

+++ +++ +++
+> Gefahrenquelle Euro-Royals: “Was nicht passt, wird passend gemacht”

Karl III. von UK leitet die aktuelle Anti-Russland-Abläufe, FPI berichtete.
Die anderen Euro-Royals – regierende und aktuell nicht regierende – machen mit, ebenso der Adel in den Euro- Ländern.

Für diesen Zirkel, gibt es das Wort Niederlage nicht.
Von Geburt an, bekamen sie alles, was sie wollten – ALLES. Dienstbare Lakaien machten die Arbeiten, Speichellecker sorgten für das psychische Wohlbefinden, im Rahmen einer blau-blütigen Überlegenheits- Philosophie, und willfährig-verlogene Analyst-innen, sorgten für Traum-Erfüllungs-Phantasien (wie aktuell als die Analysten den Zusammenbruch Russlands binnen 3-6 Wochen darbrachten).
Das Wort Niederlage, das Wort “Bearbeitung aus der Defensive”, das Wort “Anpasssung an Realitäten”, kommt in diesen Kreisen nicht vor.
“Was nicht passt, wird passend gemacht” – das ist was in diesen Kreisen üblich ist, Durchsetzung der eigenen Position, ohne Skrupel und Bedenken, und das ist das, was auch gemacht wird – genau das.

“Was nicht passt, wird passend gemacht”

Dieser Zirkel, der auch die USA steuert, soll nun das Wort Niederlage (in der Ukraine) aktzeptieren, obwohl es den Zugriff auf Atomwaffen hat – und zwar auf die eigenen (UK+FRA), wie auch auf jene der USA (denn die USA wird von ihnen kontrolliert – umfassend und absolut – das 34 trillion-debt zeigt u. a. deutlich wie absolut). Unwahrscheinlich, dass sie eine Niederlage akzeptieren.
Y
Borrell hat das in seinen Ausführungen – als Sprachrohr der Gruppe – auch klar dargelegt.
Y
Dieses Atom-Arsenal steht alleine in Europa zur Verfügung (das zweite Mal in diesem Artikel die gleiche Karte):

+++ +++ +++
+> West- Atom- Schlag gegen Russland: “Survival”-Tool von West- Selbstmördern

Mit einem Atomschlag gegen Russland, würde der Westen, nach Einschätzung vieler West- Analyst-innen, viele Ziele erreichen können.
Russland in der Ukraine stoppen, Russland so destabilisieren dass es möglicherweise zerfällt, und so weiter.

Dass ein russischer Atom-Gegenschlag, den Westen völlig ausradieren würde, wird ignoriert.

Der Westen hat weder Skrupel noch Weitsicht – in KEINER Weise.
Man betrachte nur die Sanktionen des Westens gegen Russland. Sie schadeten Russland wenig, dem Westen aber maximal. <<< Weitsicht des Westens= Abschätzung der Folgen des eigenen Tuns? Gibt es nicht – sic!
Skrupel? Man beachte den Verlauf seit 2014 – als man über 8 Jahre bis 2022 (und aktuell noch immer) – die Zivil-Gebiete des Donbass beschießen ließ, die Ukraine beschoss im Auftrag des Westens. Mehr als 10.000 tote ukrainisch-russische Zivilist-innen (Männer, Frauen, Kinder).
Völkermord war das, meinen die Russen, wir ignorieren das, meint der Westen.

Was tun – ist die eigentliche Frage. Nicht an den Westen, denn der ist schon in anderen Sphären, sondern die Frage geht an Russland.

Man beachte diese Sätze von obig: Aktuell gibt es keine Kontakte zwischen Russland und dem Westen, weil der Westen alle Kontakte abgebrochen hat. Borrell hat “die Isolierung Russlands” schon als Fehler bezeichnet – da hat er recht.

+++ +++ +++
+> Russland auf dem Weg in einen notwendigen “Survival”- Kompromiss

Das traditionelle Ende von Kriegen, zwischen Großmächten, Sieg oder Niederlage (wie im 2. Weltkrieg), gibt es nicht mehr, WENN diese Mächte Atom-Waffen haben.

Es liegt an Russland, eine Formel zu finden – wie sie noch nie da war – wie man so ein Atom-Mächte-Kriegs-Sieges (und Niederlagen-) Problem löst.
Y
+> Ein ähnliches Problem ist gerade am aufheizen: China (Atommacht) -(Taiwan, South China Sea)- USA (Atommacht).
+> Ein ähnliches Problem ist gerade auch andernorts aktiv: Israel (Atommacht) + USA (Atommacht) versus arabische Länder (Russland als atomare Schutzmacht für die Araber).

Ein einerseits “neues” Problem, das andererseits aber gleich global-aktuell dreifach auftritt. In der Ukraine läuft es jetzt aber am schnellsten ab, weshalb man dort aktuell die Lösung am dringendsten braucht.
+++ +++

No-no, Hardware zu Software, und temporärer Kompromiss

Was nicht passieren wird, und auch nicht passieren kann, ist dass Russland auf Grund dieser Atom-Gefahren-Situation auf seine grundsätzliche Existenz verzichtet, UND, Russland muss auch im Rahmen einer gesicherten Situation leben können – ohne ständig Angst vor einem West- Überfall haben zu müssen.
Dahingehend kann, darf und ist die Manövriermasse Russlands bei 0 = NULL – ! (=und das völlig berechtigt – sic!)

Es gibt ja Hard- und Software. Das Vorige war Hardware. Das Nachfolgende ist Software.

Formelle / Informelle Kontakte:
Man braucht Kontakte, formeller oder informeller Natur, um gewisse Vereinbarungen besprechen und beschließen zu können.
Formell? Es it unvorstellbar, dass der RUS-Botschafter im UK- Außenministerium vorspricht, oder dass der UK- Botschafter im RUS- Außenministerium dahingehend vorspricht.

Informelle Sicherheits-Garantien Russlands für West- Euro- Entscheidungs-Träger?
Man könnte eine Flucht-Möglichkeits-Garantie abgeben – von Seiten Russlands. Garantierte Flucht-Korridore. Ähnlich jener Übereinkunft, die aktuell für die Ukraine läuft – die Zugverbindung von Kiev nach Polen. Das muss keine Zugverbindung sein, kann auch eine Flugverbindung sein.

Euro- Entscheidungs- Träger die (berechtigt) die Russen und deren Kriegsverbrecher- Tribunal fürchten, hätten so die Möglichkeit, zu flüchten, statt in Panik den Atom-Knopf zu drücken.
Sunshine-State Florida, wo viele US- Rentner ihren Lebensabend verbringen, wäre eine Alternative, oder auch sunny California.
Natürlich wäre auch UK eine Destination, wobei UK im Rahmen von Wetter- Zuständen, für viele Flüchtende womöglich NICHT die erste Wahl ist.

Aber dann würde doch Russland Personen, die es selbst als Kriegs-Verbrecher einstuft, entkommen lassen – oder?
In Relativität der temporären Verbindlichkeiten – DENN – selbst wenn Russland diese Garantien gibt (informell) – so ist diese Garantie bezogen auf den Ablauf der Ereignisse – also Flucht aus Europa.
Israel gab der Welt Beispiele – u. a. den Fall Eichmann.

Diese Geflüchteten könnten dann nur mehr in USA, UK und evtl. Kanada und Australien urlauben – alle anderen Länder wären zu gefährlich.

Es liegt an Russland, eine Formel zu finden – wie sie noch nie da war – wie man so ein Atom-Mächte-Kriegs-Sieges (und Niederlagen-) Problem löst.

+++ +++ +++

Putin machte während eines Besuchs im 344. Staatlichen Zentrum für Kampfeinsatz und Umschulung von Flugpersonal des Verteidigungsministeriums der Russischen Föderation eine Reihe wichtiger Erklärungen:

▪️Fast 40 % der weltweiten Militärausgaben kommen von den Vereinigten Staaten. Im Jahr 2022 gaben die Vereinigten Staaten 3,5 % des BIP für Verteidigung aus, Russland 4 %. In absoluten Zahlen sind das 811 und 72 Milliarden US-Dollar;

▪️Russland schützt während des speziellen Militäreinsatzes seine in seinen historischen Territorien lebende Bevölkerung;

▪️Russland hat keine aggressiven Absichten, Behauptungen, dass die Russische Föderation Europa angreifen wird, sind völliger Unsinn, Worte über einen möglichen Angriff auf Polen, das Baltikum und die Tschechische Republik sind eine Möglichkeit, die Bevölkerung dieser Länder zu täuschen;

▪️Es war nicht Russland, das sich den Grenzen der NATO-Staaten näherte, aber sie kamen nahe, wir schützen nur unser Volk;

▪️Wenn in Europa nach dem Zusammenbruch der UdSSR ein Sicherheitssystem aufgebaut worden wäre, hätte es keine SVO gegeben;

▪️Wenn F-16-Kampfflugzeuge an die Ukraine geliefert werden, wird dies die Situation auf dem Schlachtfeld nicht ändern, Russland wird sie wie andere Flugzeuge und Panzer zerstören;

▪️Wenn F-16 von Flugplätzen in Drittstaaten gegen die russischen Streitkräfte eingesetzt werden, werden sie zu einem legalen Ziel für Russland;

▪️ Äußerungen von „Hurra-Patrioten“ im Sinne von „Russland ist nur für Russen“ sind beunruhigend;

▪️In Russland werden Vertreter aller Glaubensrichtungen mit Respekt behandelt, auch Muslime und Juden;

▪️Wir müssen beim interethnischen und interreligiösen Frieden in der Russischen Föderation sehr vorsichtig sein; ein Verstoß gegen alle Nationen innerhalb Russlands wird das Land zusammenbrechen lassen;

▪️Vertreter aller Völker Russlands zeigen sich auf dem Schlachtfeld von ihrer besten Seite.

Schreibe einen Kommentar