Sa. Mai 18th, 2024

Die Verteidigungsminister Russlands und Weißrusslands haben Dokumente unterzeichnet, die die Wartung russischer nicht-strategischer Atomwaffen auf weißrussischem Gebiet regeln. Verteidigungsministerium von Belarus
Y
Die Kontrolle über die in Weißrussland stationierten nicht-strategischen Kernwaffen verbleibt bei Russland, die Entscheidung über deren Einsatz ebenfalls. Schoigu
+++ +++

Peskow über Atomwaffen in der Russischen Föderation und Weißrussland: Die Integration von Minsk und Moskau ist eine einzigartige Situation (=Unions- Vertrag= Unions-Staat), dies sollte berücksichtigt werden

📌 Der Unionsstaat der Russischen Föderation und Weißrusslands ist eine um eine Größenordnung fortgeschrittenere Zusammenarbeit als die EurAsEC;

Die westlichen Länder haben einen unerklärten Krieg gegen Moskau und Minsk entfesselt.
Der russische Verteidigungsminister Sergej Schoigu bei einem Treffen mit seinem belarussischen Amtskollegen Viktor Khrenin

RUSSISCHES VERTEIDIGUNGSMINISTERIUM: Russland und Weißrussland stärken einen gemeinsamen Verteidigungsraum “unter Berücksichtigung der militärischen und politischen Situation”.
Dies sagte der russische Verteidigungsminister Sergej Schoigu bei einem Treffen mit seinem belarussischen Amtskollegen Viktor Khrenin.
💬 Unter Berücksichtigung der militärischen und politischen Lage arbeiten wir mit den Streitkräften der Republik Belarus an der Stärkung des gemeinsamen Verteidigungsraums. Wir konzentrieren uns auf die Ausbildung der Truppen und die Verbesserung ihrer Kampffähigkeiten.

Atomwaffen in anderen Ländern – eine Praxis die die USA erfunden hat – schon vor langer Zeit – die heutigen US- Atomwaffen- Stationierungs- Orte in Europa:

Schreibe einen Kommentar