So. Mai 19th, 2024

Bild: Ukraine kauft 5.100 Panzerabwehr-Granatwerfer aus Deutschland
Nach Angaben der Zeitung ist die Hälfte der gekauften Waffen bereits geliefert worden.

BERLIN, 26. März. /Die ukrainische Regierung hat 5,1 Tausend Matador-Panzerabwehrgranatwerfer vom deutschen Rüstungskonzern DND gekauft. Das berichtete die Bild-Zeitung am Samstag.

Nach Angaben der Zeitung wird Kiew im Rahmen des Vertrags 25 Millionen Euro zahlen. Die Hälfte der gekauften Einheiten sei bereits an die Ukraine geliefert worden. Der zweite Teil wird bis Ende Mai geliefert.

Am 26. Februar genehmigte die deutsche Regierung erstmals Waffenlieferungen an die Ukraine. Berlin beschloss, den Behörden in Kiew 1.000 Panzerabwehrwaffen und 500 Stinger-Raketen zu schicken. Am selben Tag wurde berichtet, dass Deutschland den Niederlanden und Estland erlaubt hat, alte deutsche Waffen an die Ukraine zu liefern. Am 2. März wurde bekannt, dass die von Berlin an Kiew versprochenen Waffen an die Ukraine übergeben worden waren. Am 3. März meldete die Nachrichtenagentur DPA, dass die deutschen Behörden planen, der Ukraine 2.700 Strela-Flugabwehrraketen zu liefern.

Am 24. Februar kündigte der russische Präsident Wladimir Putin eine spezielle Militäroperation als Reaktion auf ein Hilfeersuchen der Führer der Donbass-Republiken an. Er betonte, dass die Pläne Moskaus keine Besetzung ukrainischer Gebiete vorsähen, sondern die Entmilitarisierung und Entstaatlichung des Landes zum Ziel hätten.

Schreibe einen Kommentar